Kollisionswarnung durch Powerflarm

Powerflarm ist ein portables Gerät, welches bei nicht ausgerüsteten Flugzeugen zusätzlich mitgeführt werden kann. Das Gerät wird mit Batterien betrieben und läuft mehrere Stunden am Stück. Es empfängt das Signal von anderen Powerflarm Geräten und kann auch Transponder von normalen Flugzeugen sowie Linienflugzeugen erkennen. Sehr hilfreich ist es in der Erkennung von Segelflugzeugen, da Powerflarm oder Flarm dort besonders häufig zum Einsatz kommt.

Segelflugzeuge sind wegen ihrer schlanken Silhouette schlechter erkennbar. Nähert sich ein Flugzeug, zeigt das Gerät, sofern das andere Flugzeug mit einem kompatiblen Gerät ausgestattet ist, dessen Position und Höhe auf dem Powerflarm Bildschirm an und ermöglicht eine bessere Situationsübersicht.

Sehen und gesehen werden
Es gilt das Prinzip, wer den anderen sieht, weicht aus. Nach rechts. So ist sichergestellt, dass beide Flugzeuge in die korrekte Richtung drehen. Natürlich kann zusätzlich ein Sink- oder Steigflug eingeleitet werden. Wie beim Autofahren fliege ich auf Sicht und muss anderen Verkehrsteilnehmern ausweichen.
Passagiere melden, wenn sich ein Flugzeug nähert, es wäre möglich, dass der Pilot aus seinem Blickwinkel das Flugzeug nicht sehen kann.

1
2
3
4
1

Das Flugzeug befindet sich rechts von mir, ist 300 Fuss höher und sinkt.

2

Im Umkreis von weniger als 8 Meilen befindet sich ein Flugzeug mit Transponder, dieses fliegt 2400 Fuss unterhalb.

3

Dieses Flugzeug ist kein Problem, es ist weit unter mir und stellt keine Gefahr dar.

4

Dieses Flugzeug ist weit über mir und stellt keine Gefahr dar.

Skymap mit Flarm

Die Cessna C172 – HB-CQF verwendet ein integriertes Flarm, welches im Sky-Map GPS bereits integriert ist. Es ist in der Lage, den Verkehr direkt auf der Karte anzuzeigen, sofern das angezeigte Flugzeug die Position und Flugrichtung überträgt.

Es können auch hier mehrere Flugzeuge gleichzeitig angezeigt werden, wobei zusätzlich im linken unteren Quadrant der relevante Verkehr angezeigt wird.

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser

Kollisionswarnsysteme sind eine gute Ergänzung zum normalen Scanning des Luftraums nach Verkehr, dürfen aber nicht als alleinige und verlässliche Quelle angesehen werden. Es gibt ältere Flugzeuge, welche nicht mit einem solchen System oder einem Transponder ausgerüstet sind und somit auch nicht entdeckt werden können.

© Copyright – rundflug-birrfeld.ch | Dominic Näf | Grumetweg 27 | 5507 Mellingen | Mobile 079 481 87 73 | Home 032 510 04 97 | info@rundflug-birrfeld.ch